Energica meldet Rekordzahlen für erstes Halbjahr 2018

2018-06-30 12:00:00

MODENA, Italien--()--Energica Motor Company S.p.A., der an der AIM-Börse notierte, italienische Hersteller von Elektromotorrädern der Spitzenklasse, meldet Rekordumsätze für das erste Halbjahr 2018.

Für diesen Zeitraum verzeichnete das Unternehmen einen um 5 Mal höheren Absatz gegenüber dem 1. und 2. Quartal 2017. Die Zahlen sind bereits jetzt mehr als doppelt so hoch wie im Vorjahr. Die neuen Daten wurden mitten in der Motorradsaison und des MotoGP-Programms veröffentlicht, in dem Energica sein Ego Corsa Demo-Runden fahren lässt. Die elektrische Rennmaschine nimmt außerdem am FIM Enel MotoE™ World Cup teil.

Ego, das meist verkaufte Motorrad
Dank seines Renommees als exklusiver Hersteller für den FIM Enel MotoE™ World Cup verzeichnet Energica ein beeindruckendes Wachstum überall auf der Welt, insbesondere jedoch in Deutschland, den Niederlanden und Schweden.
Das elektrische Superbike Ego führt die Verkaufszahlen an, gefolgt vom Streetfighter Eva. Ende 2017 erweiterte der in Modena ansässige Hersteller unter Leitung von Livia Cevolini seine Modellreihe mit der Einführung des Eva-Modells EsseEsse9, das zurzeit über das offizielle Händlernetz vertrieben wird.

„In den letzten Wochen haben wir den Trend des 1. Quartals weiter gesteigert: ein echtes Rekordergebnis, das weit über unsere Erwartungen für das erste Halbjahr 2018 hinausging“, erläutert Livia Cevolini, CEO von Energica Motor Company S.p.A.
„Wir verdanken dieses Ergebnis dem außerordentlichen Engagement des gesamten Energica-Teams. Es gelang ihm, das dritte, innovative Modell der Marke Energica auf den Markt zu bringen: das elektrische „Old School“-Modell Eva EsseEsse9. Wir schreiben außerdem unser wichtiges F&E-Engagement fort, das uns von unseren Mitbewerbern unterscheidet.“
„Dieses Know-how hat eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des MotoE™-Projekts gespielt, und die hohe Nachfrage der Endkunden bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, uns als führende Markt für Elektromotorräder zu etablieren.“

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.